Netzwerke

Kooperationen innerhalb der Fraunhofer-Gesellschaft

Fraunhofer-Netzwerk

Als Teil des Fraunhofer-Netzwerks ist das Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme IKS eng in die Verbünde Informations- und Kommunikationstechnologie sowie Mikroelektronik eingebunden. Zusammen mit Instituten dieser Verbünde werden hier Zukunftsprojekte und neue Technologien bearbeitet. 

ENARIS® The Resilient Intelligence Think Lab

Im Think Lab ENARIS® (ENgineering and Architectures for Resilient Intelligent embedded Systems) arbeitet das Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme IKS eng zusammen mit dem Fraunhofer IESE in Kaiserslautern. Die Forschung des Think Labs konzentriert sich auf Resiliente Intelligenz. Dafür werden Methoden und konkrete Softwarebausteine entwickelt, die es Kunden ermöglichen, intelligente Systeme mit garantierbarer Safety und Zuverlässigkeit unter Einhaltung der typischen Kostenbeschränkungen effizient entwickeln zu können.

Leistungszentrum »Sichere Intelligente Systeme«

Das Leistungszentrum »Sichere intelligente Systeme« ist ein Zusammenschluss der sechs Fraunhofer-Institute AISEC, EMFT, IBP, IGCV, IKS und IVV aus dem Großraum München mit der TU München und der Universität der Bundeswehr München. 

Mit der im LZSiS gebündelten Fachkompetenz begleiten wir den Transformationsprozess in allen Phasen, von der Grundidee über die Erstellung eines Lösungskonzepts bis hin zur Implementierung digitaler Prozessketten oder neuer Geschäftsmodelle. Besonderes Augenmerk legen wir auf die umfassende Sicherheit unserer intelligenten Systemlösungen: Sicher vom Sensor in die Cloud. So können unsere Kundinnen und Partner die Potentiale der Digitalisierung sicher nutzen.

Unser Netzwerk

Auch außerhalb der Fraunhofer-Gesellschaft ist das Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme IKS aktiv in Technologie- und Industrie-Gremien vertreten: von Standardisierungsgremien wie AUTOSAR, dem Car2Car Communication Consortium und dem VDE bis zu Industrievereinigungen wie den Clustern BICCNet und Mechatronik. In ersteren treiben die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Standardisierung voran. Die Vernetzung in Industriegremien und Verbänden hilft, den Bedarf der Industrie zu erkennen und Lösungen zu entwickeln.

 

Verbünde, Gremien, Allianzen, Arbeitsgruppen

  • Arbeitskreis Software-Qualität und -Fortbildung e.V. (ASQF)
  • ARTEMIS-IA
  • AUTOSAR
  • BICCNet
  • BITKOM
  • Bluetooth Special Interest Group
  • CAR2CAR Communication Consortium
  • Cluster Mechatronik
  • CNA
  • Competence Center for Applied Security Technology, CAST e.V.
  • DKE/UK STD_1911.1 Netzintegration Lastmanagement und Dezentrale Energieerzeugung
  • EAST-ADL Association
  • Eclipse Foundation
  • European Telecommunications Standards Institute (ETSI)
  • Gesellschaft für Informatik e.V.
  • Gesellschaft für Verkehrstelematik Bayern – ITS Bavaria
  • Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE)
  • ITG Fachgruppe 5.2.5 Access- und Home
  • ITU-T Zugang
  • aitiRaum e.V.
  • Münchner Kreis
  • Runder Tisch: »Automatisiertes Fahren« des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)
  • SafeTRANS
  • SDL Forum Society
  • Universal Plug- and Play-Forum
  • VDI - Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik
  • Verband der Elektrotechnik (VDE)
  • Verbund 4-Labs
  • Verein Deutscher Ingenieure e.V. (VDI)
  • ZD.B - Zentrum Digitalisierung Bayern