Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme IKS

Am 3. Dezember 2019 fand die feierliche Eröffnung des Fraunhofer-Instituts für Kognitive Systeme IKS statt. Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Hubert Aiwanger, Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie überreichten eine Förderurkunde des Freistaats über 20 Millionen Euro.

Datenschutz und Datenverarbeitung

Wir setzen zum Einbinden von Videos den Anbieter YouTube ein. Wie die meisten Websites verwendet YouTube Cookies, um Informationen über die Besucher ihrer Internetseite zu sammeln. Wenn Sie das Video starten, könnte dies Datenverarbeitungsvorgänge auslösen. Darauf haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen über Datenschutz bei YouTube finden Sie in deren Datenschutzerklärung unter: http://www.youtube.com/t/privacy_at_youtube

Rückblick auf die Eröffnungsfeier des Fraunhofer-Instituts für Kognitive Systeme IKS

Neuigkeiten

Auf Basis des Fraunhofer ESK wurde ein neues Münchner Fraunhofer-Institut aufgebaut: das Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme IKS. Hier finden Sie alle aktuellen Entwicklungen rund um das Institut und seine Themen.

Interview / 13.12.2019

F.A.Z. Digitec Postcast

Wann kommt das autonom fahrende Auto? Mario Trapp, geschäftsführender Leiter des Fraunhofer IKS, erklärt, wieso es um viel mehr geht als künstliche neuronale Netze und schlaue Algorithmen.  

 

Pressemitteilung / 3.12.2019

Fraunhofer baut Forschung an der Absicherung Künstlicher Intelligenz aus

 

Berichterstattung

Hier finden Sie die Highlights der Berichterstattung zu Eröffnungsfeier des Fraunhofer IKS:

Jahresbericht 2019/2020

Pünktlich zur Eröffnungsfeier des Fraunhofer-Instituts für Kognitive Systeme IKS ist auch der erste Jahresbericht unter neuem Namen erschienen. Dazu gehört das Safe Intelligence Magazin, das Einblicke in die Arbeit des Fraunhofer IKS gewährt.

 

Safe Intelligence Magazin

Auf unserem Blog, dem Safe Intelligence Magazin, stellen wir unsere Themen vor und geben Einblicke in den Institutsalltag. Hier bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Interview / 26.11.2019

Weiterentwicklung und Umbenennung des Fraunhofer ESK

Das Fraunhofer ESK wird ausgebaut und so zum Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme IKS. Geplant ist dieser Schritt, weil sich die Anforderungen und Erwartungen beim Einsatz künstlicher Intelligenz deutlich erweitert haben. Künftig sollen am Institut Bereiche wie Software-Architekturen, modellbasierte Software-Entwicklung für dynamische, lernende Systeme sowie KI für autonome Systeme deutlich stärker erforscht werden. Im Interview erklärt Institutsleiter Prof. Mario Trapp die Hintergründe.

 

Interview / 4.10.2019

KI am Arbeitsplatz

Künstliche Intelligenz (KI) muss nachvollziehbar und abgesichert sein. Im Interview mit Bayern 2 erklärt Institutsleiter Mario Trapp den Ansatz des Fraunhofer ESK (heute: Fraunhofer IKS). 

 

Artikel / 12.9.2019

Wie verlässlich ist Künstliche Intelligenz?

Diese Frage beantwortet Mario Trapp, Institutsleiter am Fraunhofer ESK (heute: Fraunhofer IKS), im Industrieanzeiger. Der Artikel zeigt, wie intransparente KI-Systeme abgesichert werden können, um die Vorteile von Künstlicher Intelligenz auch in sicherheitskritischen Bereichen zu nutzen. 

Interview / 27.6.2019

Mario Trapp: »Wir können keine Garantien für das Funktionieren von KI geben«

Im Interview mit Markus Strehlitz erklärt apl. Prof. Dr. habil. Mario Trapp wie sicher Künstliche Intelligenz (KI) heute ist und wie das Institut daran arbeitet, KI auch für sicherheitskritische Bereiche abzusichern.

 

Interview / 22.7.2019

Fernsehbeitrag mit Mario Trapp

Institutsleiter Mario Trapp im Fernsehinterview mit ARD alpha: Welche Herausforderungen entstehen durch Künstliche Intelligenz (KI)

 

Pressemitteilung / 8.5.2019

Mario Trapp als Institutsleiter bestätigt

Zum 1. Mai hat Mario Trapp dauerhaft die geschäftsführende Leitung des Fraunhofer ESK (heute Fraunhofer IKS) übernommen.

Gemeinsame Erkärung / 26.3.2019

Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme

Die Jubiläumsveranstaltung zum 70. Geburtstag der Fraunhofer-Gesellschaft wurde von der Fraunhofer-Gesellschaft, der LMU, der TUM sowie Vertretern aus der Politik dafür genutzt, eine gemeinsame Erklärung zum Aufbau eines Fraunhofer-Instituts für Kognitive Systeme in Bayern zu unterzeichnen. Das Fraunhofer ESK wird dafür unter neuem Namen im Bereich Software Engineering und Machine Intelligence für kognitive Systeme etabliert und ausgebaut.

Beschluss / 26.6.2018

Kompetenznetzwerk für Künstliche maschinelle Intelligenz

Am 26. Juni 2018 hat die Bayerische Staatsregierung beschlossen, ein neues Kompetenznetzwerk für Künstliche maschinelle Intelligenz an mehreren Standorten im Freistaat aufzubauen. Der Fraunhofer-Gesellschaft kommt dabei – in enger Kooperation mit den Universitäten in München und Erlangen-Nürnberg – eine tragende und koordinierende Rolle zu. Vorgesehen ist unter anderem der Aufbau eines Fraunhofer-Instituts für Kognitive Systeme in München mit den Schwerpunkten Software-Architekturen und modellbasierte Software-Entwicklung für dynamische lernende Systeme, Künstliche Intelligenz (KI) für autonome Systeme sowie semantische Datenanalyse.

Safe Intelligence Magazin

Das sind die neuesten Artikel auf unserem Blog:

 

Interview / 17.2.2020

»Wir müssen Unternehmen beim Transfer von den Forschungslaboren in die Praxis begleiten«

Dr. Petra Steffens, Leiterin des Innovationsprogramms »Kognitive Systeme« am Fraunhofer IKS, spricht im Interview über das Vorgehen und die Ziele beim Aufbau des Instituts.

 

Interview / 11.2.2020

Frauen in der KI-Forschung

Gute Forschung profitiert von Diversität und vielfältigen Ideen – deshalb sollte die Forschungsgemeinde die Realität der Gesellschaft widerspiegeln. Das Fraunhofer IKS setzt sich daher für ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis in der Wissenschaft ein.

Wir haben die Forscherinnen am Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme IKS nach ihren Erfahrungen in der Wissenschaft gefragt.

 

Künstliche Intelligenz / 30.1.2020

Uncertainties, auf die man sich verlassen kann

Komplexe Verfahren des Machine Learning (ML) stellen Forschende vor ein Problem: Das Ausschließen von Fehlern vor der Inbetriebnahme autonomer Systeme sowie die Erkennung von Fehlern zur Laufzeit sind aufwendig und anspruchsvoll. Dies schränkt aktuell den Einsatz von ML in sicherheitskritischen Systemen ein und erfordert neue Ansätze, um zukünftig auch hier von den ML-Vorteilen zu profitieren.

Aufzeichnung der Eröffnungsfeier des Fraunhofer IKS

Datenschutz und Datenverarbeitung

Wir setzen zum Einbinden von Videos den Anbieter YouTube ein. Wie die meisten Websites verwendet YouTube Cookies, um Informationen über die Besucher ihrer Internetseite zu sammeln. Wenn Sie das Video starten, könnte dies Datenverarbeitungsvorgänge auslösen. Darauf haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen über Datenschutz bei YouTube finden Sie in deren Datenschutzerklärung unter: http://www.youtube.com/t/privacy_at_youtube

Eröffnungsfeier des Fraunhofer-Instituts für Kognitive Systeme IKS

Am 3. Dezember 2019 feierte das Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme IKS die Eröffnung. Wir freuen uns, dass wir folgende Ehrengäste begrüßen konnten:

  • Dr. Markus Söder, Bayerischer Ministerpräsident
  • Hubert Aiwanger, Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie sowie Stellvertretender Ministerpräsident
  • Prof. Dr. Reimund Neugebauer, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft e.V.
  • Prof. Dr. Thomas Hofmann, Präsident der Technischen Universität München

Fraunhofer-Köpfe – Prof. Mario Trapp

Datenschutz und Datenverarbeitung

Wir setzen zum Einbinden von Videos den Anbieter YouTube ein. Wie die meisten Websites verwendet YouTube Cookies, um Informationen über die Besucher ihrer Internetseite zu sammeln. Wenn Sie das Video starten, könnte dies Datenverarbeitungsvorgänge auslösen. Darauf haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen über Datenschutz bei YouTube finden Sie in deren Datenschutzerklärung unter: http://www.youtube.com/t/privacy_at_youtube

Whats’s next, Mario Trapp – Was autonomes Fahren sicher macht

Das Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme IKS forscht und entwickelt an einem der relevantesten Zukunftsthemen überhaupt: der Verlässlichkeit von Künstlicher Intelligenz. Die Nachfrage ist hier immens, hängt die Marktreife selbstfahrender Autos doch entscheidend von der Sicherheit der KI ab, mit der sie gesteuert werden.  

Offene Stellen

Sie wollen das Fraunhofer-Institut für Kognitiver Systeme IKS auf seinem Weg begleiten? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Jobs & Karriere

Verstärken Sie unser Team und bauen Sie mit uns gemeinsam das Fraunhofer-Institut für Softwaretechnik Kognitiver Systeme auf. Hier finden Sie unsere Stellenangebote und Informationen rund um das Arbeiten beim Fraunhofer IKS.

Wir stellen ein

Researcher for Software Engineering

Unterstützen Sie uns dabei, die Zukunft autonomer Systeme aktiv mitzugestalten und zu prägen.