Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme IKS

Das Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme IKS

Mit dem neuen Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme IKS erkunden wir neue Wege. Wir entwickeln verlässliche Software-Technologien für die Menschen. Für ein Leben in einer verlässlichen Welt.  

Das Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme IKS ist im Dezember 2019 aus der Neuorientierung des früheren Fraunhofer-Institut für Eingebettete Systeme und Kommunikationstechnik ESK erwachsen. Auf unserer Website stellen wir Ihnen unser neues Institut, unsere Leistungen und Forschungsprogramme und unseren neuen Fokus Safe AI vor.

Themen des Fraunhofer-Instituts für Kognitive Systeme IKS

© iStock.com/Alex Potemkin

Kognitive Systeme

Kognitive Systeme können sich an ihre Umgebung anpassen und dadurch sehr komplexe Aufgaben selbstständig meistern. Das Fraunhofer IKS forscht an sicheren und zuverlässigen Kognitiven Systemen.

© iStock.com/Lukas Bischoff

Autonomes Fahren

Fahren die Autos der Zukunft autonom? Diese Zukunftsvision wird nur dann Realität, wenn das autonome Fahren sicher ist. Das Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme IKS arbeitet deswegen an adaptiven Software-Architekturen im Automobil.

© iStock.com/Widewingsstudio

Künstliche Intelligenz

Die Vorteile von Machine Learning nutzen, um eine sichere Zukunft zu gestalten – das ist das Ziel des Fraunhofer IKS unter dem Schlagwort Safe AI. Gerade in sicherheitskritischen Anwendungen muss KI dafür absolut zuverlässig sein.

© iStock.com/AleksandarGeorgiev

Industrie 4.0

Industrie 4.0 steht für die Digitalisierung in der Produktion. Um die Vorteile sicher nutzen zu können muss eine vernetzte und automatisierte Produktion vor allem zuverlässig funktionieren.

© iStock.com/Tamas Gabor

Safety Engineering

Die Elektronik von Fahrzeugen und Industrieanlagen wird immer komplexer. Um die hohen Sicherheitsansprüche zu erfüllen, spielt Safety Engineering eine wichtige Rolle. Deshalb forscht das Fraunhofer IKS in diesem für viele Industriezweige wichtigen Bereich.

© iStock.com/sam74100

Smart Farming

Smart Farming ermöglicht es, die Landwirtschaft nachhaltiger, effizienter und resistenter zu gestalten. Das Fraunhofer IKS unterstützt Hersteller von Landmaschinen, Agrartechnik oder Agrarsoftware bei der Entwicklung von Lösungen für Smart Farming.

© iStock.com/Olga_Gavrilova

Quantencomputing

Quantencomputer könnten neue Anwendungen ermöglichen. Das Fraunhofer IKS forscht an sicheren Softwareanwendungen für das Quantencomputing, damit man sich auf die Berechnungen verlassen kann.

Aktuelles vom Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme IKS

Hier finden Sie Informationen zu anstehenden Veranstaltungen, aktuelle Pressemitteilungen sowie weitere Neuigkeiten rund um das Fraunhofer IKS in München.

 

Jobinar / 9.12.2021

Top Women Tech Jobinar

Sie wollen Ihre Karriere in der Wissenschaft starten? Beim Jobinar von Top Women Tech beantworten PD Dr. Jeanette Lorenz und Johana Fernández vom Fraunhofer IKS Ihre Fragen. Melden Sie sich direkt an!

 

Kongress / 29.11.-3.12.2021

ESE Kongress 2021

Der jährlich stattfindende ESE Kongress ist Deutschlands Leitkongress der Embedded-Softwarebranche. Jeanette Lorenz vom Fraunhofer IKS wird dabei einen Vortrag zum Thema Quantencomputing halten.

 

Konferenz / 10.9.2021

SafeComp 2022

Auf der SafeComp 2022 in München dreht sich alles um die Frage, wie funktionale Sicherheit, Security und Verlässlichkeit von Software gewährleistet werden kann. Das Thema der Konferenz lautet: »New frontiers of safety assurance«. Die Konferenz wird vom Fraunhofer IKS und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg ausgerichtet.

 

Artikel / 27.9.2021

Sicherheitskritische Systeme in der Cloud

Mit einer Auslagerung in die Cloud können sicherheitskritische Systeme Gefahren für Menschen abwenden und gleichzeitig ihre Leistung optimieren. Das hat das Fraunhofer IKS in einem Projekt nachgewiesen. Lesen Sie hier den Artikel im SPS Magazin.

 

Whitepaper

Machine Learning Methods for Enhanced Reliable Perception

Im Rahmen des ADA Lovelace Center for Analytics, Data and Applications hat das Fraunhofer IKS ein technisches Whitepaper zu Machine-Learning-Methoden für eine verlässliche Perzeption autonomer Systeme erarbeitet. Darin werden Methoden zur Quantifizierung der Unsicherheit in Deep Neural Networks vorgestellt, entwickelt und bewertet.

 

 

Innovating Safety Together

Safe X Community

Die Safe X Community des Fraunhofer IKS bietet eine Plattform für den anwendungsorientierten Austausch von Wirtschaft und Wissenschaft:

  • Ideenwerkstatt: Arbeiten Sie an zukunftsweisenden Themen.
  • Safe X Community: Bauen Sie Expertise zu Safe Intelligence auf.
  • Netzwerk: Erweitern Sie ihr Netzwerk.

SAFE INTELLIGENCE Newsletter

Erfahren Sie kompakt zusammengefasst, was am Fraunhofer IKS aktuell passiert. Hier geht’s zur Anmeldung:

Alle Neuigkeiten

Alle Neuigkeiten des Instituts finden Sie auf unserer Aktuelles-Seite. Lesen Sie direkt weiter.

Safe Intelligence Blog

Die neuesten Artikel aus dem Blog des Fraunhofer IKS

 

Autonomes Fahren / 17.11.2021

Sichere Fußgängererkennung im Straßenverkehr

Fußgänger müssen vom System in autonomen Fahrzeugen zuverlässig erkannt werden. Das übernehmen hauptsächlich Deep-Learning-Ansätze. Deren Ergebnisse müssen aber im Vergleich zu klassischer Software zusätzlich überprüft werden, was verschiedene, aufwendige technische Maßnahmen voraussetzt. Welche das sind, skizziert dieser Beitrag.  

 

Logistik / 4.11.2021

»ResilientSOA macht Systeme sicher«

In der Lagerlogistik ist Geschwindigkeit ein entscheidender Erfolgsfaktor. Dafür sorgen unter anderem autonome mobile Roboter (AMR), die flexibel auf neue Umgebungsbedingungen und Lagerwaren reagieren müssen. ResilientSOA, das Framework des Fraunhofer IKS, schafft die Voraussetzungen dafür. Wie das genau funktioniert, erläutert Projektleiter Florian Wörter im Interview.

 

Autonomes Fahren / 21.10.2021

Kollaborative Fahrmanöver als Erfolgsfaktor für autonomes Fahren

Damit sich autonome Fahrzeuge in Zukunft reibungslos und sicher im Straßenverkehr bewegen können, müssen sie mit anderen Verkehrsteilnehmern und der Verkehrsinfrastruktur kommunizieren können. Um die Kommunikation zu unterstützen, hat das Fraunhofer IKS einen neuen Ansatz für eine solche hybride Perzeption entwickelt.

 

Autonomes Fahren / 14.10.2021

Komplexe Systeme sind Herausforderung für die Sicherheit

Bei der Gewährleistung der Sicherheit automatisierter Fahrsysteme sind sowohl technologische als auch gesellschaftliche und rechtliche Aspekte zu berücksichtigen. Allerdings haben automatisierte Fahrsysteme das Potenzial, die Straßen deutlich sicherer zu machen.

Leistungen des Fraunhofer-Instituts für Kognitive Systeme IKS

© iStock.com/BublikPolina

Zuverlässige Künstliche Intelligenz

Das Fraunhofer IKS macht Künstliche Intelligenz vertrauenswürdig und zuverlässig.

© iStock.com/LazingBee

Adaptive Software

Das Fraunhofer IKS arbeitet daran, dass Embedded Systems adaptiv und erweiterbar sind.

© iStock.com/severija

Safety-Architekturen für KI-basierte Systeme

Das Fraunhofer IKS bietet eine umfassende Safety-Architektur für Künstliche Intelligenz.

© iStock.com/ithinksky

Ausfallsichere Embedded Systems

Das Fraunhofer IKS entwickelt ausfallsichere Embedded Systems.

© iStock.com/armiblue

Verlässliche vernetzte Systeme

Das Fraunhofer IKS arbeitet daran, komplexe Gesamtsysteme echtzeitfähig, verfügbar und sicher zu gestalten.

© iStock.com/nadtytok

Flexible Produktion

Das Fraunhofer IKS macht Ihre Produktionsanlage flexibel und zuverlässig.

Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme IKS

 

Fraunhofer IKS

Hansastraße 32
80686 München

Telefon: +49 89/547088-0
Telefax: +49 89/547088-220

Aktuelle Jobs am
Fraunhofer IKS

Sie wollten schon immer Ihre Fußspuren hinterlassen und die Welt ein wenig sicherer machen? Dann bewerben Sie sich beim Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme IKS in München!

Folgen Sie uns auf Social Media