Fraunhofer IKS übernimmt die Fachtagung »Safetronic« – Mario Trapp: Kontinuität und Unabhängigkeit weiter sichergestellt

Pressemitteilung /

Die internationale Fachtagung »Safetronic« wird künftig vom Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme IKS ausgerichtet. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die ganzheitliche Sicherheit von Straßenfahrzeugen. Die Leitveranstaltung für Safety im Automobilsektor findet in diesem Jahr am 16. und 17. November 2021 erstmals unter neuer Verantwortung statt.

Logo der Safetronic

Ab diesem Jahr richtet das Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme IKS die »Safetronic« aus. Damit übernimmt das Institut vom Carl Hanser Verlag die komplette Zuständigkeit für die erfolgreiche internationale Fachtagung, die in diesem Jahr zum zwanzigsten Mal stattfindet. Bereits seit 2011 war der Institutsleiter des Fraunhofer IKS, apl. Prof. Dr. Mario Trapp, Tagungsleiter des etablierten Branchenevents.

Die »Safetronic« hat sich mit Praxisvorträgen erfahrener Expertinnen und Experten als bedeutender Branchentreff rund um das Thema Sicherheit im Automobil etabliert. Schwerpunktthemen der diesjährigen Veranstaltung sind innovative Sicherheitskonzepte unter dem Blickwinkel Konnektivität, Autonomes Fahren, Künstliche Intelligenz und Elektrifizierung sowie die internationalen Normen für funktionale Sicherheit in der Automobilindustrie ISO 26262 und ISO/PAS 21448.

Besonderen Wert legt das Fraunhofer IKS auf Kontinuität. So bleibt der Fachbeirat mit anerkannten, führenden Experten unverändert. Die Tagungsleitung werden künftig Mario Trapp und Simon Fürst, Principal Expert for Automated Driving Technologies bei der BMW Group, gemeinsam übernehmen.

»Unter der neuen Verantwortung des Fraunhofer IKS ist die Kontinuität der ›Safetronic‹ gesichert. Das gilt sowohl für die Qualität auf höchstem Niveau als auch für die Herstellerunabhängigkeit«, betont Mario Trapp.

»Wir freuen uns, mit dem Fraunhofer IKS einen neutralen und fachkompetenten Veranstalter für die Safetronic gefunden zu haben, der sich schon seit langen Jahren in die fachliche Ausgestaltung des Kongresses einbringt«, ergänzt Michael Justus, Verlagsleitung Fachbuch / Publishing Director beim Carl Hanser Verlag.

Letzte Änderung: