Dr. Gereon Weiß

Abteilungsleiter »Automation Systems« am Fraunhofer IKS

Dr. Gereon Weiß, Abteilungsleiter »Automation Systems« am Fraunhofer IKS
© Fraunhofer IKS
Dr. Gereon Weiß, Abteilungsleiter »Automation Systems« am Fraunhofer IKS

»Safe Intelligence heißt für mich, dass sich Systeme und Software-Architekturen flexibel, autonom und zuverlässig an Veränderungen und verschiedene Situationen anpassen können.«

Dr. Gereon Weiß leitet die Abteilung »Automation Systems« am Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme IKS und arbeitet seit vielen Jahren als Experte in der angewandten Forschung Software-intensiver Systeme.

Er studierte Informatik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Danach arbeitete er in verschiedenen leitenden Positionen innerhalb der Fraunhofer-Gesellschaft. Parallel promovierte er an der Universität Augsburg zum Thema »Design of Self-Adaptation in Distributed Embedded Systems«.

Sein Forschungsfokus liegt darauf, wie Software-intensive Systeme adaptiver und intelligenter werden können, ohne dabei die nötigen Sicherheits- und Qualitätsanforderungen zu verringern. Hierfür wirkt er unter anderem aktiv im Forschungsfeld als Mitglied in verschiedenen Programmkomitees internationaler Konferenzen, Journals und Workshops mit. Seine Forschungsergebnisse konnte er schon in vielen Forschungs- und Industrie-Kontexten von intelligenten Fahrzeugsoftware-Architekturen, über adaptive Industrieautomatisierung bis hin zu mobilen autonomen Robotern und Transportsystemen in die reale Anwendung bringen.

Projekte von Dr. Gereon Weiß

Forschung und Industrie beschäftigen sich zunehmend mit Automation Systems. Hier setzt Dr. Gereon Weiß gemeinsam mit seinen Kolleginnen und Kollegen am Fraunhofer IKS an.

 

Continental und Fraunhofer IKS machen autonome Fahrzeuge sicher

Ziel des gemeinsamen Forschungsprojekts der Continental AG und des Fraunhofer IKS war deswegen, die einzelnen Funktionen dynamisch innerhalb der Fahrzeugarchitektur zu verteilen. Auch Updates oder neue Funktionalitäten sind durch eine flexible Architektur schneller möglich.

 

safe.trAIn: Sichere KI für fahrerlose Züge

Das Projekt safe.trAIn hat das Ziel, die Grundlagen für den sicheren Einsatz von KI für fahrerlose Schienenfahrzeuge zu schaffen, um den regionalen Bahnverkehr effizienter und nachhaltiger zu gestalten. Im Gegensatz zum bisherigen fahrerlosen Schienenverkehr, der ausschließlich in geschlossenen und kontrollierten Umgebungen zum Einsatz kommt, handelt es sich beim Regionalverkehr um eine offenere Umgebung.

 

Einfache KI-Integration für die Industrie 4.0

Im Zuge der Industrie 4.0 streben Industrieunternehmen nach einer möglichst effizienten, flexiblen und vernetzten Produktion und setzen hierbei vermehrt auf Künstliche Intelligenz (KI). Für den Einsatz von KI braucht es allerdings qualitativ hochwertige und idealerweise dynamische Maschinendaten.

 

Adaptive Software

Damit sich Ihre Embedded Systems in Echtzeit anpassen und Sie bereits verkaufte Systeme nachträglich erweitern können, bietet Ihnen das Fraunhofer IKS Adaptive Software.

Blogartikel von und über Dr. Gereon Weiß

Auf unserem Blog finden Sie zahlreiche Artikel unserer Kolleginnen und Kollegen rund um die Forschungsthemen des Fraunhofer IKS. Hier sind die Blogartikel von und über Dr. Gereon Weiß:

 

Auszeichnung / 9.12.2021

EAI IC4S: Fraunhofer IKS gewinnt Best Paper Award

Die internationale Fachkonferenz EAI IC4S verleiht den Preis für den besten Fachbeitrag an das Fraunhofer IKS. Thema des Papers ist ein Konzept für die sichere und effiziente Zusammenarbeit Autonomer Mobiler Roboter (AMR) mit Menschen in gemeinsam genutzten Bereichen.

 

Transferinfrastruktur / 19.3.2021

Leistungszentrum stärkt Region München

Leistungszentren bündeln regional die Kompetenzen von Fraunhofer-Instituten und stärken diese Expertise durch die Zusammenarbeit mit weiteren universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. In München ist das Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme IKS Teil des Leistungszentrums »Sichere intelligente Systeme«.

 

Auszeichnung / 27.2.2020

Safe AI 2020: Best Paper Award für das Fraunhofer IKS

Auszeichnung für vier Forscher des Fraunhofer-Instituts für Kognitive Systeme IKS: Ihr Beitrag zur Messung von Uncertainties in Deep Neural Networks hat den Best Paper Award des Workshops SafeAI 2020 in New York gewonnen. Verliehen wurde der Preis vom anwesenden Fachpublikum.