┬ę istock.com/nadtytok

Flexible Produktion

Vernetzte Industrieanlagen m├╝ssen flexibel sein

┬ę iStock.com/AleksandarGeorgiev

Im Rahmen von Industrie 4.0 digitalisieren Unternehmen aus der Fertigung ihre Produktionsabl├Ąufe zunehmend. Dabei sind alle Systeme, Maschinen und Ger├Ąte der Wertsch├Âpfungskette organisations├╝bergreifend miteinander vernetzt. Eine vernetzte Produktion bietet Industrieunternehmen viele Vorteile. Sie macht Trends wie Losgr├Â├če 1 und Just-in-Time-Produktion m├Âglich. Zudem unterst├╝tzt sie Konzepte wie Predictive Maintenance und sorgt f├╝r eine effizientere Wartung. Nicht zuletzt k├Ânnen Firmen mit Hilfe von vernetzten Systemen ihre Service-Qualit├Ąt verbessern und ihre Produktionsanlagen hochverf├╝gbar machen, sodass der Betrieb auch beim Ausfall von Komponenten uneingeschr├Ąnkt weiter m├Âglich ist.

Bei einer vernetzten Produktion m├╝ssen Systeme und Maschinen hochgradig flexibel und anpassbar sein, um auch in dynamischen Umgebungen sicher und zuverl├Ąssig zu produzieren. Den normativen Rahmen f├╝r die Sicherheit von Einzelanlagen und ihrer Vernetzung bildet die europ├Ąische Maschinenrichtlinie 2006/42/EG.

Das Fraunhofer IKS macht Ihre Produktionsanlage flexibel

Damit Sie Ihre Industrieanlagen und Maschinen jederzeit sicher und zuverl├Ąssig betrieben k├Ânnen, unterst├╝tzt Sie das Fraunhofer-Institut f├╝r Kognitive Systeme IKS bei der Realisierung einer flexiblen Produktion. Hierf├╝r bieten wir Ihnen folgende Bausteine:

  • Service-orientierte Architekturen (SOA) f├╝r flexible Steuerungsfunktionen und den architekturkonformen Entwurf
  • Mechanismen f├╝r die dynamische und flexible Reaktion auf ver├Ąnderliche Umgebungsbedingungen und Leistungsschwankungen
  • Bereitstellung und Continuous Integration von Safety-Funktionen ├╝ber bekannte DevOps Frameworks
  • Methoden und Tools f├╝r die ausfallsichere Funktionsauslagerung oder Steuerung aus der Cloud
  • Verfahren f├╝r die Nachverfolgung und Analyse von Fehlerursachen und deren Auswirkungen auf die Verf├╝gbarkeit und Verl├Ąsslichkeit der Anlage
  • Methoden zur Einhaltung von Fail-operational-Anforderungen an die Industriesteuerung

Neben der Auftragsentwicklung bieten wir Ihnen verschiedene weitere M├Âglichkeiten der Zusammenarbeit, wie beispielsweise gemeinsame Innovationsteams, Studien und Potenzialanalyse. Hier finden Sie eine ├ťbersicht unserer Kooperationsm├Âglichkeiten.

Ihr Nutzen: Flexible und hochverf├╝gbare Produktionsanlagen

Mit den Verfahren und Technologien des Fraunhofer IKS k├Ânnen Sie

  • Anlagen und Komponenten auch bei Ausf├Ąllen weiter betreiben (Hochverf├╝gbarkeit)
  • Produktionsprozesse aus einer fremdbetriebenen oder On-Premise Cloud steuern
  • neue Gesch├Ąftsmodelle wie Servitization umsetzen
  • schnell auf ge├Ąnderte Produktionsabl├Ąufe reagieren

Publikationen

2019 Gschwend, Tobias; Preisinger, Markus; Schelter, Christian; Haller, Gabriele; Tr├Ągler, Thomas; Rodler, Rainer
Anforderungen f├╝r die IT-/OT-Sicherheit bei Planung und Betrieb von Industrie 4.0 Anlagen
2019 Langmann, Reinhard; Stiller, Michael:
The PLC as a Smart Service in Industry 4.0 Production Systems
2019 P├Âcheim, Simon; Steinhorst, Sebastian (Supervisor); Dreiser, Marc (Advisor); Wei├č, Gereon (Co-Advisor):
Decentral Runtime Adaptation for Fault Tolerance in Distributed Industrial Systems
2019 Stiller, Michael:
Warum Mobile Edge Computing am Feldrand? Eine Einf├╝hrung in das Projekt INVIA
2018 Langmann, Reinhard; Stiller, Michael:
Cloud-based industrial control services
2018 Petreska, Neda:
Performance analysis of wireless industrial networks - challenges and trends
2018 Stiller, Michael:
Cloud-Dienste f├╝r die Industrie. Von aktuellen Angeboten bis hin zu k├╝nftigen L├Âsungen mit der Industrie 4.0-Verwaltungsschale

Safe Intelligence Blog

Das sind die neuesten Artikel auf unserem Blog im Bereich flexible Produktion:

 

Industrie 4.0 / 12.8.2021

Ein Turbo f├╝r K├╝nstliche Intelligenz in der Produktion

K├╝nstliche Intelligenz (KI) in der Industrie 4.0 hat viel Potenzial ÔÇô jedoch existieren Technologiebarrieren, die den KI-Einsatz erschweren. Forscherinnen und Forscher des Fraunhofer IKS entwickeln ein Framework, das den Daten- und KI-Lebenszyklus unterst├╝tzt und optimiert. Dadurch wird die Wertsch├Âpfung durch KI deutlich gesteigert.

 

Fahrerlose Transportfahrzeuge / 5.8.2021

Wie Roboter in Lagern sicher und effizient arbeiten

Die industrielle Automatisierung hat dazu gef├╝hrt, dass immer mehr Roboter in die heutigen industriellen Umgebungen integriert werden. F├╝r ein sicheres Zusammenspiel von Robotern und Mensch, entwickelte das Fraunhofer IKS eine Simulation ÔÇô ohne dabei an Effizienz zu verlieren.

Industrie 4.0:
Alle Blogartikel

Sie wollen mehr zur Forschung des Fraunhofer IKS rund um das Thema Industrie 4.0 erfahren? Dann schauen Sie auf unserem Blog vorbei. Hier finden Sie alle Blogartikel zu Industrie 4.0.